Die schwarze Messe der Geldschöpfung

Seit seiner Trennung vom Gold ist Geld kein Zahlungsmittel mehr, sondern vor allem eine Kreditkonfession. Die moderne Geldwirtschaft beruht auf der Fabrikation von ewigen Schulden – und auf dem Glauben daran, Kredite seien ins Unendliche verlängerbar. Höchste Zeit für einen Säkularisierungsschub.

Wirtschaftswoche, 4.10.2010
Tags »

Datum: Mittwoch, 20. Oktober 2010 13:40
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Essays

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben